World Rowing Cup | Belgrad | 1. – 3. 6. 2018

| | World Rowing Cup | Belgrad | 1. – 3. 6. 2018

World Rowing Cup | Belgrad | 1. – 3. 6. 2018

Weltcup in Belgrad und ein Albatride war dabei!

Seit 2003 ist es erstmals dem ÖRV gelungen ein schweres Mannschaftsboot im Weltcup erfolgreich zu platzieren. Und das mit Unterstützung unsere Albatriden Maxi Kohlmayer, welcher jahrelang von Niki Seelhofer erfolgreich aufgebaut wurde.

Im Semifinale konnte sich das Boot – nur knapp geschlagen vom Deutschen Ruderverband – für das Finale klar qualifizieren.

Das junge Quartett, gebildet von Florian Walk, Maximilian Kohlmayr, Gabriel Hohensasser – übrigens ein weiterer Kärntner vom RVV und Rudolph Querfeld Lia Wien kämpfen morgen um die Medaillen in einer der technisch schwierigsten Bootsklassen.

Am Finaltag im Finale beim Weltcup in Belgrad erzielte unser Maxi Kohlmayer im 4- den hervorragenden 6. Platz. Als jüngste Mannschaft kämpften sie mit den Briten und 4- vom DRV tapfer um den 4. Platz.

Text: Oliver Zwick

Von 1. Bis 3. Juni startete die diesjährige Weltcupsaison in Belgrad. Für mich und meine Mannschaft mit Gabriel Hohensasser (VIL), Flo Walk (Staw) und Rudolph Querfeld (LIA) im M4- war es gleichzeitig auch unser allererster Weltcup, den wir sensationell mit einem Sieg im Vorlauf beginnen konnten.

Somit hatten wir unser Ziel einer Top 12 Platzierung bereits erreicht.

Im Semifinale konnten wir in einem sehr knappen und intensiven Rennen mit dem 2. Platz sogar noch einmal was drauflegen und ins A-Finale rudern. Mit dem Finalplatz machten wir unser Weltcupdebut perfekt und wurden somit seit 15 Jahren die erste schwere österreichische Männermannschaft die ein Weltcupfinale erreichen konnte.

Im Finale konnten wir über den Großteil der Strecke sehr gut mithalten, jedoch machte sich auf den letzten 500m das intensive Semifinale bemerkbar und wir beendeten das Rennen auf dem 6. Platz.

Text: Maxi Kohlmayr
Bild 1 + 2: Copyright ÖRV/Seyb
Ergebnisliste Quelle: worldrowing.com
2018-07-30T16:48:18+00:00