Eurow | The International Rowing – Regatta | Ottensheim | 26.-27. 05. 2018

| | Eurow | The International Rowing – Regatta | Ottensheim | 26.-27. 05. 2018

Eurow | The International Rowing – Regatta | Ottensheim | 26.-27. 05. 2018

SchM1x: (Nikolaus Strauss)
Nur 1 Abteilung am Start. Der 5. Platz im Vorlauf, von 6 Booten reichte somit als Platzierungsrennen für das A-Finale am Sonntag.
Insgesamt 5. Platz, in einem starken Einerfeld.

JMB1x: (Lukas Hernus)
2. Platz im Vorlauf (insgesamt 3 Abteilungen) bedeutete das A-Finale am Sonntag.
Nach hartem Kampf den 6. Platz im A-Finale und insgesamt 6. Platz erreicht.

JWB4x – ÖRV – Projekt: (Nora Preihaupt in einer Rgm mit Völkermarkt / Villach / Albatros)
Der 3. Platz im Vorlauf brachte bereits Punkte für die Gesamtwertung des ÖRV-Projektes. Am Sonntag hatte die Mannschaft jedoch Pech, da eine Ruderin vom Rollsitz gefallen war.
Trotz des 6. Platzes am Finaltag, war es insgesamt eine sehr gute unds starke Leistung, der erst kürzlich zusammengesetzten Truppe.

Frauen 2x: (Alexandra Breschan in einer Rgm. mit Möv Salzburg)
Dieses Boot war als Leichtgewichtsboot bei den schweren Frauen an den Start gegangen.
Am Samstag konnte der 2. Platz im Vorlauf und selbiger auch im Finale errudert werden.
Am Sonntag reichte der 4. Platz im Vorlauf als Platzierungsrennen für das Finale.
In diesem konnte nach hartem Kampf die Bronzemedaille (knapp vor den Juniorinnen 2x) erkämpft werden.

Männer Vierer ohne: Maximilian Kohlmayr in einer Rgm mit Lia/Vil/Sta/Alb
Diese Mannschaft ging nur am Samstag zu Trainingszwecken und als Vorbereitung für den bevorstehenden Weltcup bei den Doppelvierern an Start. Lediglich einem Doppelvierer gelang es den Vierer ohne hinter sich zu lassen. Dies spricht für die Qualität dieser Mannschaft.

JWB1x: Nora Preihaupt
Der 4. Platz Vorlauf am Samstag (insgesamt 3 Vorläufe) bedeutete das Erreichen des B-Finales am Sonntag. In diesem wurde sie 4. (insgesamt 10.Platz). Eine mehr als ansprechende Leistung, wenn man bedenkt, dass Nora erst vor kurzem mit dem Rudersport begonnen hat.

JMB 8er+: Lukas Hernus in einer Rgm mit Vil/Möv/Alb/Vkm
Am Samstag, mit dem 2. Platz, bereits Punkte für das ÖRV-Projekt erzielt, wurde letztendlich im sonntägigen Finale der 3. Platz erreicht.

Text: Niki Seelhofer
2018-06-27T18:49:19+00:00